Studie der EuPD: Die Zukunft des PV-Freiflächensegments in Deutschland

Eine Potenzialanalyse bis 2017

Quelle: EuPD Research Bonn, März 2012, im Auftrag der Wattner AG


Fazit der Studie: "Die Analyse hat gezeigt, dass der wirtschaftliche Betrieb von PV-Freiflächenanlagen in jedem Fall gewährleistet ist ? selbst im ?traditionellen? Vergütungsmodell im Rahmen des EEGs. Veränderte regulatorische Rahmenbedingungen und sinkende Stromgestehungskosten haben aber dazu geführt, dass sich für PV-Anlagenbetreiber zusätzliche Vermarktungsmöglichkeiten ergeben. Diese erlauben es die Erlöse zu steigern, ohne dabei auf die ?Rückfallposition? des sicheren EEG-Vergütungsmodells verzichten zu müssen. Für die Zukunft gilt, diesen Meilenstein entsprechend zu kommunizieren. Sofern dies erfolgt, steht einer weiteren positiven Entwicklung der Photovoltaik ? auch in der Zeit nach dem EEG ? nichts mehr im Wege."


siehe PDF-Datei für die komplette Studie