Aktuelles/News

Wattner SunAsset 10 hat zwei weitere Solarkraftwerke gekauft und ist nur noch bis zum 02.12.2021 verfügbar

Portfolio produzierender deutscher Solarkraftwerke / Zinsen von 3,4% auf 4,8% steigend

 

Köln, 21. Oktober 2021 - Heute hat Wattner SunAsset 10 zwei weitere Solarkraftwerke für 2,3 Millionen Euro gekauft. Es handelt sich um die Freiflächenanlagen Nardt mit einer Leistung von 4,565 Megawatt (MW) sowie Sollstedt mit einer Leistung von 2,409 MW und einer gesetzlich garantierten Einspeisevergütung für den Strom in Höhe von 0,1152 bzw. 0,1006 Euro je Kilowattstunde.

Das Portfolio des SunAsset 10 besteht aktuell aus 17 produzierenden Solarkraftwerken mit einer Gesamtleistung von rund 70 MW und einem Investitionsvolumen von 33,9 Millionen Euro. Weitere Kraftwerke mit ca. 27 MW Leistung sind zur Übernahme vorgesehen.

Die Vermögensanlage SunAsset 10 betreibt ausschließlich deutsche Solarkraftwerke und investiert über zu erwerbende Objektgesellschaften in bereits errichtete und produzierende deutsche Solarkraftwerke mit einer Restlaufzeit von mindestens 12 Jahren, die sie im Bestand hält und betreibt. Die Anleger sollen von den gesetzlich nach dem EEG garantierten Stromerlösen der Solarkraftwerke profitieren. Es gibt keine Risiken aus Planung und Errichtung der Anlagen. Auf Ebene der Solarkraftwerke gibt es aufgrund langfristiger Zinsbindung über die gesamte Dauer ihrer Fremdkapital-Finanzierungen kein Zinsrisiko.

Die Emittentin Wattner SunAsset 10 beabsichtigt, wenigstens 44.000.000 Euro in Form von qualifizierten Nachrangdarlehen einzuwerben, maximal 50 Millionen Euro sind möglich. Die Laufzeit der Vermögensanlage beträgt 12 Jahre. Der Mindestdarlehensbetrag liegt bei 5.000 Euro, ein Agio fällt nicht an. Die Zinsen für die Anleger steigen von jährlich 3,4% (seit 2020) auf 4,8% p.a. (ab 2031). Insgesamt erhalten neue Anleger 43,6% Zinsen (2021 bis 2032). Die vollständige Tilgung der Nachrangdarlehen erfolgt zum Ende der Vermögensanlage in den Jahren 2030 zu 20% sowie 2031 und 2032 zu jeweils 40%.

Der Gründungskommanditist hat Wattner SunAsset 10 mit einem hohen Kommanditkapital von 500.000 Euro ausgestattet, um mit diesem Eigeninvestment einen reibungslosen und zügigen Beginn der Investitionen zu gewährleisten. Eine Fälligkeit zur Rückzahlung des Kommanditkapitals besteht nicht, sie erfolgt erst nach vollständiger Tilgung der Nachrangdarlehen der Anleger.

 

WATTNER

Wattner ist das einzige auf Projektierung, Errichtung und Betriebsführung von Energieanlagen spezialisierte ingenieurgeführte Emissionshaus mit den meisten Megawatt-Solarkraftwerken in Deutschland. Mehr als 9.000 Anleger haben sich bisher für Wattner entschieden und von den stabilen Erträgen der angebotenen Vermögensanlagen profitiert.