Wattner SunAsset 5 - Vorteile

Im neuen Wattner SunAsset 5 können Anleger nun erstmals in Form eines qualifizierten Nachrangdarlehens an dem Erfolg des Betreiberkonzeptes von Wattner, angelehnt an die Solarfonds Wattner SunAsset 2 und 3, teilhaben. Beim SunAsset 5 stehen bereits alle Investitionsobjekte fest. Es besteht keinerlei Risiko der Projektenwicklung. 

Kein Blindpool
Die Darlehen der Anleger werden direkt in produzierende deutsche Solarkraftwerke mit gesetzlich garantierter Vergütung investiert, die damit zu 100% der Darlehensnehmerin gehören und als Sicherheit dienen.

Hohes Eigenkapital
Die Darlehensnehmerin wurde von Wattner mit hohem Eigenkapital ausgestattet. Es stellt zum Ende der Darlehenslaufzeit eine zusätzliche Sicherheit für den Verkauf der Solarkraftwerke und damit die Rückzahlung der qualifizierten Nachrangdarlehen an die Anleger dar.

Konstanter Zinssatz mit hoher Sicherheit
3% jährliche Zinsen über 8 Jahre beginnend 2015, mit hälftiger Auszahlung im April und August. Damit liegt die Rendite deutlich über anderen, bankenüblichen Festzinsprodukten wie Anleihen, Festgeldern und Sparbriefen.

Tilgung und konstanter Auszahlungsbetrag ab 2016
Die Zinsen zusammen mit der bereits im Jahr 2016 einsetzenden Tilgung ergeben eine jährlich konstante Auszahlung in Höhe von 6% des ursprünglichen Darlehensbetrages.

Kurze Laufzeit
Die Laufzeit des SunAsset 5 ist mit 8 Jahren kurz im Vergleich zur Laufzeit der Solarstromvergütung der investierten Solarkraftwerke. Es ist vorgesehen, die Kraftwerke auf Basis ihrer Restlaufzeit mit weiterhin gesicherter Vergütung wieder zu veräußern und die qualifizierten Nachrangdarlehen zurückzuzahlen.

Investitionsquote von 100%
Das von Wattner eingezahlte Eigenkapital der Darlehensnehmerin deckt die Anlaufkosten der Vermögensanlage vollständig ab, wodurch die Darlehen der Anleger umgehend und in voller Höhe für den Kauf der Solarkraftwerke eingesetzt werden.

Langjährige Erfahrung von Wattner
Wattner betreibt für seine Anleger erfolgreich eine große Anzahl deutscher Megawatt-Solarkraftwerke. Als einer der aktivsten deutschen Investoren und von erfahrenen Ingenieuren geführt erzielt Wattner stabile Erlöse, bewusst ausschließlich auf dem deutschen Markt für Solarenergie. Ende 2013 hat Wattner als erster deutscher Anbieter einen Solarfonds erfolgreich beendet: Wattner SunAsset 1 mit 86,1% Überschuss in 5 Jahren Laufzeit.

Gesicherte Einnahmen der Solarkraftwerke
Die Solarstromvergütung ist durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz gesetzlich garantiert. Sie ist über 20 Jahre exakt festgeschrieben. Das erwirtschaftet die Zinszahlungen und die Rückzahlung des eingesetzten Kapitals an die Anleger.

Marktorientierte Exit-Strategie
Investoren suchen laufend attraktive Sachwerte mit stabilem Cashflow, dies gilt insbesondere für Solarkraftwerke mit langfristig gesicherter Vergütung. Die produzierenden Solarkraftwerke werden zum Ende der Laufzeit der Vermögensanlage auf Grundlage der zukünftig erzielbaren Erträge aus der Stromeinspeisung veräußert. Das hohe Eigenkapital bildet einen Puffer für die Absicherung eines Mindererlöses.