Wattner Gruppe
 
SunAsset 4
Eckdaten
Vorteile
Kapitalfluss
Analysen
 

Das Fondskonzept der Energiewende

Der Baufonds für Solarkraftwerke

Erneuerbare Energien bieten auch in Krisenzeiten Stabilität. Derzeit erhält die Solarbranche noch eine gesetzlich garantierte Stromvergütung, wird jedoch schon bald ohne diese Vergütung auskommen müssen — nicht zuletzt aufgrund sinkender Systempreise. Im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist die vorrangige Verpflichtung zur Abnahme von Solarstrom durch den Netzbetreiber weiterhin vorgeschrieben. Zudem eröffnen die Direktvermarktung des Solarstroms und neue Speichertechnologien viele Möglichkeiten, ohne eine staatliche Unterstützung erfolgreich zu wirtschaften.

 ECKDATEN DER BETEILIGUNG

Fondsgesellschaft

Wattner SunAsset 4 GmbH & Co. KG

Investitionsobjekte

Solarkraftwerke in Deutschland /
Speicherung und Direktvermarktung von Solarstrom

Investitionsbilanz

Die Investitionen haben bereits während der Platzierung des Fonds erfolgreich begonnen.

Eigenkapital

23,270 Millionen Euro

Fondslaufzeit

bis zum 31.12.2017 (5 Jahre)

Weichkosten

17,6% inkl. Agio (82,1% Investitionsquote ohne Fremdmittel)

Sicherheit

Prospektgutachten, Platzierungsgarantie, Mittelverwendungskontrolle und -freigabe

Haftung

Durch die Rechtsform der Kommanditgesellschaft ist die Haftung im Außenverhältnis auf die jeweilige Haftsumme (10%) begrenzt. Eine Nachschusspflicht besteht nicht.

Auszahlungen

halbjährig, beginnend in 2013 mit 10%;
Endauszahlung in 2017 über 108% (Prognose)

Gesamtauszahlung

145% (Prognose)

Steuern

Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Platzierungsphase

Start 29.05.2012; Ende 31.03.2013

Mindestbeteiligung

10.000 Euro zuzüglich 5% Agio

 Leerzeile