Wattner Gruppe
 
SunAsset 4
Eckdaten
Vorteile
Kapitalfluss
Analysen
 

Stimmen der Analysten

Experten loben Wattner SunAsset 4

Mit Verkaufsbeginn des Fonds haben etliche Fachmagazine und Analysten das Angebot unter die Lupe genommen. Besonders positiv bewertet wurden die große Erfahrung von Wattner, die Ergebnisse bisheriger Wattner-Fonds mit regelmäßig über Plan liegenden Auszahlungen, sowie die zukunftsorientierte Planung des Angebotes. Die vollständigen Analysen finden sich hier zum Herunterladen.

 

kapital-markt intern (06. Juli 2012)
„Bei allen 3 Publikumsfonds liegen die bisherigen Auszahlungen über den prognostizierten Planwerten, was die Leistungsfähigkeit des Anbieters zusätzlich unterstreicht. Insbesondere der 2008 emittierte, kurzlaufende Entwicklungsfonds Wattner SunAsset 1, der mit dem vorliegenden Angebot hinsichtlich der Konzeption in vielen Punkten vergleichbar ist, weist bereits einen über Plan liegenden Kapitalrückfluss von 73,6% auf."
         

„Die Entwicklung der Gesetzgebung ziele derzeit vor allem auf die Ausweitung der direkten Vermarktung des Solarstroms sowie auf die Entwicklung von Technologien zur Speicherung des produzierten Stroms ab, was im Anlagekonzept berücksichtigt wurde, ...“

"'k-mi'-Fazit: Kurzlaufende unternehmerische Beteiligung im Bereich der Projektentwicklung von Solarkraftwerken, die aufgrund der Erfahrung des Anbieters und der Nichtkorrelation zu anderen Asset-Klassen zur Risikostreuung und Beimischung geeignet ist."

 

TKL.FONDS (09. Juli 2012)
Konkrete Investitionskriterien sind verbindlich festgelegt, was das Managementrisiko für den Fonds senkt. Investitionen sollen ausschließlich in Deutschland durchgeführt werden. Mit dem Fondsmanagement und der Geschäftsführung ist die Komplementärin der Fondsgesellschaft betraut, deren handelnde Personen über das nötige Know-how und die Erfahrung für den Ankauf und die Realisierung von Solarprojekten zu verfügen scheinen. Der TÜV Rheinland überprüft jedes Solarkraftwerk als unabhängige dritte Partei was das Risiko im Ankaufsprozess senkt.

"Insgesamt handelt es sich um ein gutes Angebot mit sehr eingeschränktem Blind-Pool-Charakter und einem in der Durchführung von Solarinvestitionen erfahrenen Fondsmanagement."

G.U.B. (12. Juli 2012)
Insgesamt wurden bisher über 400 Millionen Euro, davon ungefähr 92 Millionen an eingeworbenem Kommanditkapital, an Investitionen in Deutschland getätigt, wobei das planmäßig vorgesehene Anlegerkapital bei den Fonds Wattner SunAsset 2 und 3 erheblich überschritten wurde. Die Auszahlungen bei allen Fonds liegen über Plan.

"Der Zugang zu einer ausreichenden Anzahl von Investments sollte angesichts der bisherigen Investitionstätigkeit von Wattner vorhanden sein. Nach einer Übersicht, die der G.U.B. zur Verfügung gestellt wurde, sind in den Bereichen „Standortentwicklung“ und „Errichtung von Solarkraftwerken“ erste Projekte bereits vertraglich gebunden; weitere werden konkret geprüft und verhandelt."

ECOReporter.de (27. Juli 2012)
"Ihren vierten Solarfonds bietet die Wattner Connect GmbH aus Köln an. Der Fonds Wattner SunAsset 4 verfolgt eine Strategie, die anders ist als bei den meisten Solarfonds: Er erwirbt keine Solarparks, um diese 20 Jahre zu betreiben, sondern entwickelt hauptsächlich Solarprojekte, um diese dann nach Fertigstellung zu verkaufen."

"In der Regel haben Solaranlagen auch in Deutschland aufgrund von kurzen energetischen Amortisationszeiten von unter zwei Jahren eine positive ökologische Wirkung. In dieser Zeit erzeugen die Solaranlagen die Energiemenge, die bei Herstellung, Transport und Wartung der Anlagen verbraucht werden. Unter ökologischen Gesichtspunkten ist zudem die von dem Fonds geplante Investition in Infrastrukturlösungen und in die Speicherung von Solarstrom zu begrüßen. Bei einer direkten Anbindung von Solarkraftwerken an ein Industriegebiet werden die Kapazitäten bestehender Stromnetze nicht weiter belastet."

 

 

Download aller Analysen

kapital-markt intern

0,45 MB

TKL.FONDS

0,51 MB

G.U.B.

1,00 MB

ECOreporter.de

2,30 MB